Die Spreewaldbahn

Spreewaldbahn, die auch liebevoll „Spreewaldguste“ oder „Bimmelguste“ steht im Spreewaldmuseum Lübbenau.

Die Spreewaldbahn wurde zwischen 1898 und 1970 im Personenverkehr eingesetzt. Von Straupitz aus führte ihre Strecke nach Lübben, Goyatz, Lieberose und Cottbus. Verkehrsgeschichtlich erwies sich die Bahn für die Region als sehr wertvoll, da sie Städte und Dörfer im Spreewald und somit auch Menschen und Waren näher brachte.

p1130002

Dank der Bemühungen der Lübbenauer Einwohner und des Spreewald-Museums konnte die letzte Lokomotive der Spreewaldbahn mit der Nummer 99 5703 zusammen mit einem kombinierten Personen- und Gepäckwagen erhalten werden.

Einige Bilder findet ihr hier.

 

Das Spreewaldmuseum Lübbenau liegt am Topfmarkt direkt in der historischen Altstadt von Lübbenau, 2 Minuten von Kirche und Marktplatz entfernt.

Öffnungszeiten: April – Oktober Di.-So. 10-18 Uhr und November – März Di.-So. 12-16 Uhr
Außerhalb der Öffnungszeiten ist das Spreewaldmuseum für Gruppen nach Voranmeldung geöffnet.

Telefon: 03542/2472
Fax: 03542/403425

Anschrift: Topfmarkt 12, 03222 Lübbenau
Mail: spreewaldmuseum@museum-osl.de

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen