Silicon Valley Heuschrecke kauft MIST1.Berlin

Wie die vornehmlich im Silicon Valley aktive Investment Group „Capital Trains Ltd. (CTL)“ mit Sitz auf den Cayman Islands heute bekannt gab, wird der Berliner MIST1 Stammtisch ab sofort organisatorisch übernommen und wird fortan über die erst kürzlich angemeldete Domain http://mist1.berlin zukünftig ausschliesslich in der virtuellen Welt des Internets vertreten sein. Über die Gelder die im Rahmen dieser Übernahme geflossen sind wurde von beiden Seiten – wie üblich – Stillschweigen vereinbart. Umgangssprachlich werden diese Firmen auch gerne als „Heuschrecken“ bezeichnet, hier ist aber anscheinend von einer Investition in die Zukunft auszugehen.

dsc03525

Nahes Ziel des Investors ist es, alle Insider Stammtische zu „virtualisieren“ und dabei die bei den Insider bereits vorhandene Technik mit einzubeziehen. Seit 18 Monaten arbeitet bereits ein Team von 50 Programmierern im Silicon Valley mit und an Märklin Hardware wie der CS2. Diese soll die zentrale Schnittstelle zwischen den Stammtischen werden: der virtuelle Stammtisch in der CS2…!

Treffen bei Stammtischen wird es, auch aufgrund der rückläufigen Teilnehmerzahlen, bis auf weiteres nicht geben. Stattdessen werden alle Teilnehmer die in den letzten 12 Monaten mindestens 4x bei einem Treffen anwesend waren mit einem Tablet der neuesten Generation ausgestattet. Als Startseite im Browser ist die Seite http://mist1.berlin eingestellt, ein E-Mail Konto gibt es ebenfalls kostenlos dazu. CTL rechnet mit maximal 30 Geräten und wird das Angebot im Laufe des Jahres allen weiteren Insider Stammtischen unterbreiten. Wie berichtet wurde werden noch im April die sechs größten Stammtische ebenfalls von CTL „übernommen“.

„Die Modellbahn in der realen Welt ist seit vielen Jahren am aussterben“, so David McPacific der CEO von CTL. Er führte in einem kurzen Interview nach der Unterzeichnung der Vereinbarung mit dem MIST1 am Berliner Hauptbahnhof weiter aus: „Mit der Kompetenz des Teams und der Domain http://mist1.berlin der Berliner Insider werden wir – basierend auf der Technik der Märklin CS2 sowie der CS3 Air (! hier handelte es sich wohl um einen gezielten Versprecher da Mr. McPacific zwar sagte dies solle nicht erscheinen, aber er könne es auch nicht verhindern….) und den vorhandenen Schnittstellen – eine völlig neue Erfahrung der Modellbahn Welt auf die Bildschirme bringen und diesem mit den Mitteln von Social Media, sowie Modulen auf Basis von Technologien wie iBeacon die Marktführerschaft bereits bis 2016 erreicht haben. Wir haben da noch viele Idee – stellen Sie sich nur eine Chat Community oder ein Forum direkt in/auf der CS2 vor…“. Im Nachgang sagte McPacific noch das es bereits ganz konkrete Produkte gäbe die im Laufe des Monats vorgestellt werden… hierzu soll die Seite http://mist1.berlin genutzt werden!

Die MIST1 Webseiten (http://mist1.berlin und http://mist1.de) waren, ebenso wie die Mitglieder des Vorstandes für eine Stellungnahme heute nicht mehr erreichbar.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen